29.07.2013

Star Wars Celebration Europe II 2013 - Der große Recap mit Fotos Teil 1

Kaum zu glauben, dass wir erst gestern Mark Hamill gesehen haben und dass es da auch schon völlig normal war, Warwick Davis nur ein paar Meter Luftlinie entfernt zu sehen. Die Star Wars Celebration II 2013 ist vorbei und wir sind immer noch platt. Was war das für ein Wochenende!

Am Freitag ging es früh los. 9:30 standen wir mit vielen anderen Fans vor den noch geschlossenen Türen der Messehallen in Essen. Dort gab es schon das erste Highlight, als Anthony Daniels (C-3PO) winkend auf einem Caddie herangefahren wurde und begann Autogramme zu geben und sich mit Fans fotografieren zu lassen.


Kurze Zeit später konnten wir dann endlich die drei großen Hallen der Celebration erkunden. Christian stürzte sich direkt ins Getümmel am Hasbro Stand, um dort den limitierten Boba Fett mit Han Solo in Carbonit aus der kommenden 6 inch Black Series zu ergattern. Dann erst ließen wir ein wenig die Seele baumeln, stöberten auf Händlertischen und im Celebration Shop, bewunderten Set Nachbauten und die Kostüme vieler Fans.

Das erste Panel zum Thema Star Wars Merchandise in Fankreich brachte uns so richtig in Stimmung fürs Sitzen und Zuhören in herrlich klimatisierten Hallen. So betraten wir kurz darauf zum ersten Mal die Celebration stage, um uns das Panel mit Doug Chiang und Iain McCaig, den zwei leitenden Concept artists für die Star Wars Prequels anzusehen. Vorher durften wir zum ersten Mal die Warm Up Show mit DJ Elliott und Comedian Mark Daniel ansehen. Nerd-Techno, T-Shirts und lustige Videos mit Daniel und seinem besten Freund Chewbacca: das sollten wir in den kommenden Tagen noch häufiger genießen.
Bevor die beiden Künstler die Bühne betraten erschien der Host der Celebration Stage, Warwick Davis. Darauf hatten wir uns sehr gefreut und das mit Recht. Warwick war als Moderator gut gelaunt, immer für einen Spaß zu haben und seine Fragen klangen nicht wie aus dem Katalog, sondern wie aus echtem Interesse gestellt. Beim anschließenden Gespräch mit den Lucas Künstlern regte er sie nicht nur dazu an zwei Fans live auf der Bühne das Zeichnen beizubringen, zusammen mit ihnen entwickelte er auch einen kleinen Alien, den er gern in den neuen Star Wars Filmen spielen würde.

Programmpunkt Nummer 3 am Freitag war die "Golden hour with Anthony Daniels". Bevor der im goldenen Sakko erschien musste das Publikum erst einmal lernen, sich nach Ewok Art vor dem goldenen Gott zu verbeugen. Das zahlte sich aus, denn Daniels war in bester Laune und gab viele Anekdoten zum besten und machte ähnlich subtil wie Warwick klar, dass er sehr, sehr gerne in den neuen Filmen dabei wäre. Highlight war das Reenectment der Droid Purchase Szene aus Episode IV. Daniels nahm dafür einmal mehr die typische C-3PO Pose ein und ließ sich von einem R2-D2 und einigen Fans unterstüzten. 

Den Höhepunkt unseres Freitags bildete das folgende Panel mit Ian McDiarmid. Der Imperator erschien locker-flockig und gut gelaunt zum ersten Mal auf der Bühne einer Star Wars Celebration Europe. Beosnders interessant war sein Bericht über den Dreh der Opern-Szene in Episode III, in der Palpatine Anakin zur dunklen Seite der Macht verführen will. Nach mehreren Stunden vor Windmaschinen und wildem Gefecht mit Mace Windu am zersprungenen Fenster hatte sich so viel Staub in McDiarmids Hals und Nase angesammelt, dass er heiser wurde und befüchtete seine Stimme ganz zu verlieren. Dies hielt Lucas für den idealen Moment, um den Dialog von Palpatine in der Opern-Szene aufzuzeichnen. Während am Set also ein Geburtstag gefeiert wurde, für den Anthony Daniels im Kostüm den Schampagner einschenkte, krächzte sich McDiarmid zu Lucas Entzücken durch seinen Text. Wer sich also wundert, warum die Stimme Palpatines in besagter Szene so rauh klingt: Geheimnis gelüftet.


Auch McDiarmid durfte mit Warwick Davis eine bekannte Szene neu interpetieren. Als Yoda forderte Warwick den Imperator zum Duell, das bekanntlich im Senat damit endet, dass sich die beiden mit Tribünen beschmeißen. Während Lichtschwerter zur Hand waren,Warwick einen Haarreif mit Yoda Ohren aufsetzte und McDiarmid sich mit vollem Körpereinsatz vom Stuhl schmiss und auf dem Boden herumkugelte, mussten als Tribünen Ewok Plüschtiere herhalten. Das führte zu einem der schönsten Momente der ganzen Celebration. Das Lachen war übrigens auch bitter nötig, nachdem sich McDiarmid wie auch im Film dem vermeindlich bewusstlosen Yoda hämisch lachend näherte. Sowohl Warwick als auch der Imperator selbst schienen eingeschüchtert.

Und das war unser Tag 1 auf der Star Wars Celebration. Da dieser Recap schon sehr lang geworden ist, werden wir euch das Ganze in drei Teilen präsentieren. Die hier genutzten Bilder sind übrigens nur eine kleine Auswahl aus dem Album mit etwas mehr als 100 Fotos, das wir HIER zusammengestellt haben. Videos haben wir übrigens auch gemacht (zum Beispiel von den Szenen Reenectments). Die werden wir ebenfalls im Laufe der Woche auf Youtube hochladen und dann hier in einem speziellen Video Post verlinken. 

Kommentare:

  1. Christians Verdienst, er war der Fotograf, Videos hab ich gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Kommt heute. Gab Komplikationen, wird dann auch eine kurze Erklärung dazu geben. ;)

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)