18.08.2012

Die ersten 10 Minuten von Starship Troopers: Invasion

Leider konnte ich das Video nicht einbetten. Darum müsst ihr den Clip wohl hier anschauen.
Johnny Rico ist zurück! Wir vergessen einfach an dieser Stelle mal den okayen zweiten und den extrem billigen und schlechten dritten Starship Troopers Film und freuen uns über diese CGI_Fortsetzung von Verhoeven's Klassiker von 1997. 
Besonders cool finde ich an Invasion, dass man nicht nur versucht hat eine vernünftige Fortsetzung von Starship Troopers zu schaffen, sondern auch gleichzeitig etwas mehr Nähe zu Robert Heinleins Roman von 1959 auf zu bauen wollte. Allein Johnny Rico's kleine Rede zu Beginn des Films stammt 1:1 aus dem Roman. Die Kampfanzüge hat man ebenfalls dem Buch entnommen. Wahrscheinlich wollte man damals im Film die schweren Ausrüstungen aus finanziellen und/oder kreativen Gründen etwas sparsamer ausfallen lassen.
Jedenfalls sehen die ersten 10 Minuten von Starship Troopers: Invasion schonmal sehr cool aus. Ich freu mich auf den Rest.

Hier nochmal die Handlung:

A distant Federation outpost protected by the Starship John A. Warden comes under attack by bugs and the team on Fast Attack Ship Alesia is assigned to help evacuate the survivors and bring military intelligence safely back to Earth. Before the attack ship can rendezvous with the starship, Carl Jenkins, now at the ministry of Paranormal Warfare, takes the starship on a clandestine mission and goes missing in the nebula. The battle-hardened troopers are then charged with a rescue mission that may have much more sinister consequences than they ever could have imagined.
Der Film ist übrigens schon per iTunes verfügbar. Ab dem 28.8. kriegt man den Streifen auch aus den USA auf BluRay und DVD.

via io9

Kommentare:

  1. Der Sniper steht im offenen Weltraum und die Patronenhülsen fliegen direkt zu Boden >> mfw ಠ_ಠ

    Könnte ein netter Actionfilm werden aber in Sachen Animation können die Macher noch einiges dazulernen.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die auf dem Schiff so rumrennen kann, ist auch davon auszugehen, dass das Schiff ohnehin eine künstliche Schwerkraft erzeugt, die sich auch auf die Außenhülle auswirkt. Würd ich mal so sagen...

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)