20.12.2011

"The Texas Chainsaw Massacre" (1974) wurde vom Index gestrichen!

Na, wenn das nicht langsam Zeit wurde, dann weiß ich auch nicht mehr. 26 Jahre hat es gedauert bis man auch diesem Klassiker den Stempel der "Gewaltverherrlichung" vom Hals geschafft hat. Man muss sich ohnehin fragen wie man damals Anno 1985 auf den Trichter gekommen ist dass "Blutgericht in Texas" würde Gewalt verherrlichen. Ich hab in dem Film niemanden gesehen der Spaß daran hatte mit einer Kettensäge gejagt zu werden. Und ob Leatherface als besonders fitt im Kopf dargestellt wurde und sonderlich im Stande war gut und Böse auseinander zu halten, steht auch außer Frage. Die nie zu enden scheinenden Diskussionen um Tobe Hooper's "The Texas Chainsaw Massacre" scheinen nun endlich vom Tisch zu sein. Denn im März des nächsten Jahres erscheint der Streifen UNGESCHNITTEN und RESTAURIERT in der Ultimate Collercor's Edition erstmals (legal bzw. offiziell) in Deutschland auf DVD und BluRay. Nach etlichen Listenstreichungen, von ehemals als gewaltverherlichent gebranntmarkten Filmen wie "Chucky die Mörderpuppe", "Phantom Kommando" oder "Predator", wurde es auch allerhöchste Eisenbahn, dass mal jemand einsieht wie "harmlos" TCM ist.  Vorallem "harmlos" im Vergleich zu Klamotten die momentan erscheinen und Uncut veröffentlicht werden. Da freuen wir uns doch drauf. Doch halt: das ist noch nicht alles! das Mediabook wird nämlich noch 2 Extra DVD's und ein 50 seitiges Booklet enthalten. In dem Booklet widmet man sich der Zensur-Geschichte und der neuen Freigabe des Films. Die Aufmachung der DVD-Box macht auch ordentlich was her. Grundlage für das Design war offensichtlich das italienische Kinoplakat. Verlegt wird das Teil übrigens von Turbine Medien. Da hab ich ja schonmal etwas dass ich mir zum Geburtstag wünschen kann...

via Schnittberichte / Poster via WrongSideOfTheArt


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)