04.02.2011

"Zombies ate my Neighbors" Verfilmung ist unterwegs!

Eine Neuigkeit die zu keinem besseren Zeitpunkt als heute hätte kommen können. Der SNES-Klassiker von Lucasarts "Zombies ate my Neighbors" wird verfilmt! Wer hätte das gedacht? Während die ersten jetzt wahrscheinlich schon "Buh!" oder "Blöd!" schreihen, lehne ich mich zurück und lasse die Würfel erstmal rollen. Besonders da ich diesem Spiel in meiner Kindheit der viele lustige Stunden zu verdanken habe. Sowohl als Konsument aus erster Hand und als Zuschauer. Die Wutanfälle meines Dads beim zocken dieses knallbunten und zitatebeladenen Abenteuers, lassen im Vergleich sogar den unglaublichen Hulk wie Kermit aussehen. Dies lag vorallem am saftigen Schwierigkeitsgrad der 52 Level voller Zombies, Werwölfe, Möderpuppen, Massenmörder, Aliens und haste nich gesehn.

Gut zu hören ist jedenfalls, dass es sich bei der Verfilmung nicht um ein reines Phantom-Projekt zu handen scheint. Ein Script von John Darko (nein, nicht Donnie's Bruder) ist bereits fertiggestellt, jener will zusammen mit April Wade (keine Ahnung welche) und Ahmed al Baker
das ganze Produzieren. Momentan sucht das Gespann noch nach Geldgebern. Hoffen wir mal, dass sie welche finden.

Und mal im ernst: Wie viel schlimmer als all die Videospielverfilmungen die nicht mit ihren Vorlagen zu tun haben (Resident Evil, Mario Brothers, Mortal Kombat, Doom etc.), kann es schon werden?

via Arrow in the Head

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)