10.01.2011

Malcolm Browne Burning Monk in color

Malcolm Brownes Burning Monk von 1963 ist ein Bild, das vielen leider nur als Rage Against the Machine CD Cover bekannt ist. Ist gute Musik und so, aber ihr versteht, was ich meine. Darum erläutere ich kurz: der buddhistische Mönch Thích Quảng Đức verbrannte sich am 11. Juni 1963 öffentlich in Saigon, um gegen die Unterdrückung der Buddhisten in Vietnam zu protestieren. Die Bilder (ja, es gibt mehrere), die Fotograf Malcolm Brwone davon schoss, gingen um die ganze Welt und gehören bis heute zu den bekanntesten Fotografien aller Zeiten. Reddit User mygrapefruit hat die Aufnahme, die unter dem Namen Burning Monk bekannt geworden ist, koloriert, und das ziemlich gut. Sieht sehr ungewohnt aus, ist aber immernoch extrem beeindruckend.

via reddit

Kommentare:

  1. Find ich irgendwie unheimlich das auf dem Bild ein verbrennender Mensch zu sehen ist. Irgendwie..verstörend. Aber coloriert ist es gut. Oder geht es mit dem verstört-sein-GEfühl nur mir so?

    AntwortenLöschen
  2. Definitiv nicht nur Dir...
    Das Bild ist wirklich heftig. Und ich muss gestehen, das ich es zuvor auch nicht kannte.

    Das Schlimme heutzutage ist: Würde sich heute jemand öffentlich verbrennen, um gegen ein Unrecht zu protestieren, würde es bei der Mehrzahl der Menschen unserer medienverseuchten Gesellschaft vermutlich nur ein Achselzucken auslösen. Dann wird weitergezappt, um das Ende von GZSZ nicht zu verpassen.

    Je länger man das Bild ansieht, desto unheimlicher wird es... kann das gar nicht genau in Worte fassen (sowohl die s/w-, als auch die kolorierte Version)

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)