23.12.2010

T'was the night before Christmas...

Ach ja, die besinnliche Weihnachtsstimmung: jetzt hat sie mich! Die letzten Geschenke sind gekauft und fertig gestellt; im Wohnzimmer sitzt meine Mutter und verpackt fleißig all das, was das Christkind für uns vorbeigebracht hat; meine Schwester verspeist irgendwo zusammen mit ein paar Freundinnen Obst aus einem Schokobrunnen (und hat ihren Sekt hier vergessen); mein Bruder brütet noch über einem Geschenk für meine Mutter; der Kater schläft friedlich auf der Couch; ich starre auf einen flackernden Bildschirm und erzeuge leise Tipp-Geräusche. Alles scheint an seinem Platz und jetzt, nachdem sich auch der letzte Stress gelegt hat, kann Weihnachten tatsächlich kommen.

Schon komisch. Weihnachten ist für mich nach wie vor das schönste aller verordneten Feste. Ja, nörgelt jetzt ruhig rum. Kommerz, sinnentlehrtes Ritual, scheinheilige Schönrednerei. Für viele mag Weihnachten all das bedeuten und ich würde nie auf die Idee kommen, jemandem diese wohl berechtigten Gedanken auszureden. Aber wie so vieles ist auch Weihnachten vor allem eines: was man daraus macht.
Meine Familie hat es immer geschafft, aus Weihnachten tatsächlich etwas ganz Besonderes, etwas Schönes zu machen und auch wenn wir Kinder jetzt alle wahnsinnig erwachsen und unwahrscheinlich gesetzt sind, lebt diese Tradition weiter: wir geben uns trotz Stress und gespannten Nerven viel Mühe, damit Weihnachten genauso schön wird, wie "früher". Fast gefällt mir die Vorweihnachtszeit, die ich hier daheim verbringe, besser, als der Weihnachtsabend selbst. Vorgestern bin ich den ganzen Morgen mit meiner Mutter unterwegs gewesen und hab mich viel mit ihr unterhalten. Seit gestern abend arbeiten meine Geschwister und ich zu dritt an ihrem Weihnachtsgeschenk, hören Musik, machen Witze. Heute war ich für letzte Besorgungen mit meiner Schwester in Münster, wo wir einen Kaffee miteinander getrunken und uns über alles mögliche ausgetauscht haben. Ich sehe meine Familie nicht so oft wie früher und darum bedeuten mir diese Tage viel. Bei allem Zynismus, den dieser zweigesichtige Festtag auch in mir weckt, komme ich nicht umhin, Weihnachten als ein alljährliches Highlights zu empfinden.

Aber genug von meinem sentimentalen Geseier. Was ich eientlich mitteilen wollte, als ich mit diesem Post begonnen habe, war folgendes:
Ich freue mich auf morgen, ich freue mich auf die nächsten Tage. Ich hoffe, dass es euch allen genauso geht und dass ihr trotz Geschenke-Stress ein wenig Ruhe findet, um euch über all die netten Gedanken, die ihr euch zu dieser Zeit um andere macht, zu freuen. Ich hoffe, dass ihr morgen einen schönen Tag verbringt, ob mit Weihnachtsfest oder ohne und ich hoffe, dass ihr die Feiertage nutzt, um euch eine schöne Zeit zu machen. Geht im Schnee spazieren und denkt mal nicht darüber nach, dass das weiße Zeug beim Autofahren stört. Packt ein Paar Socken aus und freut euch darüber, dass es keine Unterhosen sind. Kippt euch mit Freunden einen hinter die Binde und schert euch einen Dreck um den ganzen Weihnachtsmurks.

Weihnachten kann ein verdammt schönes Fest sein, wenn man nur will. Ganz egal, was genau man mit seiner Zeit anstellt. Heute wünsche ich euch allen schöne Feiertage. Frohe Weihnachten kriegen alle, die sich drüber freuen, morgen.

Kommentare:

  1. und, seid ihr jetzt wirklich morgen Abend im Späx oder geht ihr zum Stefanus hin?

    AntwortenLöschen
  2. Auch für Dich ganz wundervolle Weihnachten! :)
    War wirklich schön zu lesen und vor allem mit einem hast Du recht: Weihnachten ist das was man daraus macht. Es kommt für mich vor allem darauf an mit der Familie und Freunden eine schöne Zeit zu verleben und darauf freue ich mich sehr.

    Ansonsten kann ich nur abschließend sagen: Wer zur Weihnachtszeit nicht zunimmt, ist selber schuld! :)

    Liebe Weihnachtsgrüße aus Berlin an ich Simone und Deine Lieben.

    Ho Ho Ho! :)

    AntwortenLöschen
  3. @Mila Jup, bin dann irgendwann später im Spex. An Stefanus sind wir in Bösensell.

    @Werner Danke für die netten Weihnachtsgrüße. Auch für dich und deine lieben ein frohes Fest! ^^

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)