17.09.2010

Joaquin Phoenix: 2 Jahre in character

Irgendwie hatte man es ja vermutet, aber sicher konnte man sich bis gestern nicht sein. Der eine oder andere wird davon gehört haben, dass Joaquin Phoenix sich vor zwei Jahren mit großem Trara aus dem Filmbusiness verabschiedete, sich einen Bart wachsen ließ, anfing zu rappen, immer dicker wurde und bei Letterman implodierte. Das Seltsame an all dem: immer gefolgt von Casey Affleck, dem deutlich talentierteren Bruder von Ben Affleck, der vorgab, an einer "Dokumentation" über den Lebenswandel des Schauspielers zu arbeiten. Hmmmm... dachten sich schon damals viele (auch ich), irgendwie klingt das nach nem Fake. Aber man konnte sich nicht sicher sein, denn insgesamt zwei Jahre gingen ins Land, bis letzte Woche die Doku mit dem Titel "I'm still here" in den amerikanischen Kinos startete. Schock und Ungläubigkeit bestimmten die Reaktionen auf den dokumentierten Absturz eines ehemals so großen Schauspielers. Ich habe einige Reviews gelesen und fand: man war sich immernoch nicht sicher, ob es sich um die Wahrheit oder einen zwei Jahre währenden Hoax handelte. Nun, die Bombe ist geplatzt: Casey Affleck hat der NY Times gegenüber bestätigt, dass Joaquin Phoenix tatsächlich zwei Jahre lang eine Rolle gespielt hat.

Wahnsinn! Zwei Jahre! Und man will sich gar nicht vorstellen, was Phoenix jetzt alles tun muss, um sein Image wieder zu reparieren. In ein paar Tagen ist er wieder bei Letterman, dann out of character, ich bin absolut gespannt, was er da über seine letzten zwei Jahre erzählen wird. Auf "I'm still here" bin ich, nachdem ich nun weiß, dass nichts davon echt ist, natürlich nicht mehr sooo gespannt, aber ansehen werde ich es mir bei Gelegenheit trotzdem. Hut ab vor Mr. Phoenix! Hier der Trailer:



via Flo und reddit

Kommentare:

  1. Wird der sich ärgern, wenn er dafür keinen Oscar bekommt ... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Lol. Ich frage mich, wie sehr er mit einem rechnet... ^^

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn ich seine Hingabe wirklich beeindruckend is, wenn er ~2 Jahre 'in character' war... hoffe ich doch mal, dass er auch mit seinem Ergebnis zufrieden ist. Soviel Zeit einem Projekt zu widmen is schon ein sehr großes Opfer.


    Und wow.. du hast Recht gehabt. Du hast ja schon damals gesagt als er mit seiner Rap-Karriere anfing, dass das irgendwie seltsam is. Gratulation ;)

    AntwortenLöschen
  4. @Tyler Ach, wie schön, dass jemand meien Äußerung meiner Vermutung bestätigen kann ^^ Allerdings war ich ja nur einer von Vielen, denen das Ganze suspekt vorkam...

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht hat bloß einer vergesen "CUT" zu rufen... Keiner hat den Aus-Knopf gedrückt und so hat Mr. Phoenix einfach weitergemacht... immer weiter ...

    Aber Spass bei Seite:
    Krasse Sache. Bin gespannt auf den Auftritt bei Letterman - muss den gleichmal raussuchen.

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)