22.09.2010

Ein Tag mit mir: Highlights

7:50 Ich schalte den Wecker aus.
8:00 Ich schalten den zweiten Wecker aus.
8:10 Ich schalte den dritten Wecker aus.
8:20 Ich schalte den letzten Wecker aus und bin froh, dass ich nur vier Wecker in mein Handy programmieren kann.
9:00 Ich wache von selbst auf.

9:13 Unter der Dusche fällt mir ein, was ich geträumt habe und ich beschließe, nie wieder daran zu denken, geschweige denn davon zu erzählen. Schon gar nicht in meinem Blog.

09:28 Feedreader Check. Warum bloggen alle über diesen Star Trek Pizza Cutter? Ich bin ein riesiger Star Trek Fan, aber: nicht alles, was rund ist, muss das Diskuselement der Enterprise sein. Genauso wenig, wie jedes Messer ein Phallus ist! Außerdem: der Griff sieht extrem umbequem aus. Eine bessere Idee für ein Star Trek Küchen-Gadget: eine Mikrowelle die aussieht, wie ein Replikator. Engage Internet, do your thing!

10:12 Ich erstelle eine To Do Liste, auf der ich eintrage, was ich noch alles in der Wohnung erledigen muss, bevor meine Mitbewohnerin übermorgen nach einem halben Jahr Abwesenheit zurückkehrt. Ich streiche die Hälfte wieder. Schließlich hat sie ein halbes Jahr keinen Handschlag für mich getan! Die Welcome-Back-Girlande wird über alles hinwegtäuschen. Na, vielleicht reicht ein Zettel auf dem Küchentisch...

12:50 Jemand erkennt auf Facebook ganz von selbst, dass ich auf meinem neuen Profilbild Stephen Colbert Tribut zolle. Wertvolle 10 Minuten lang fühle ich mich allmächtig und überschätze meine Coolness sowie meine Gimp Kenntnisse. Dann sehe ich einige Minuten traurig aus dem Fenster, wende mich seufzend ab und säubere das Katzenklo.

15:26 Mein Kater dreht durch, weil in einem Segment meines aktuellen Hörbuchs Katzenmiauen eingespielt wird. Er beginnt damit, laut schreiend auf dem Sofa herumzuspringen. Mögliche Erklärungen:
1. Die Katzen befehlen ihm, das zu tun.
2. Die Katzen beleidigen seine Mutter und er dreht durch, weil er sich kaum an seine Mutter erinnert. Er weiß nichts von ihr, außer dass sie eine Schlampe ist, die sich zwei Jahre in Folge vom gleichen, reudigen Herumtreiber hat schwängern lassen.
3. Die Katzen werden gefoltert, um diese Soundeffekte zu erzeugen und rufen um Hilfe. Das Bewusstsein darüber, dass er ihnen nicht helfen kann bricht sein Herz.
4. Die Katzen erklären ihm, was ich meine, wenn ich sage: "Ich hab Wilson ja schon früh kastrieren lassen..."
5. Er ist dumm.

15:56 Ich beginne mit einem Blog Post, in dem ich die "Highlights" meines Tages beschreibe, weil ich darauf warte, dass die Waschmaschine mit der Wäsche fertig ist, sodass ich endlich das Bad putzen kann. Ich hasse die Waschmaschine, vor allem wenn sie schleudert. Ich weiß, dass sie meine Gedanken lesen kann und ich weiß, dass sie plant, meine Lieblings T-Shirts zu fressen. DAMN YOU WASCHMASCHINE!

16:16 Ich schaue auf meine iGoogle Startseite und sehe zwei Überschriften im Süddeutsche Feed: "Kommunen - Spar oder Stirb" Panikmache? Angst-Fetisch? Die Süddeutsche doch nicht! Und "Kinderwiesn: Wenn Väter zum Vulkan werden" Mal abgesehen von dem ganz offensichtlichen WTF?!: Mutter und Mörderin, Vater und Vulkan. Liebe Süddeutsche: 1. Überschriften können spannend und sinnvoll sein. 2. Wundert euch nicht, wenn reine Online-Zeitungen mehr Leser haben...

18:08 Ich erfahre, dass ich den Erasure Virus nicht nur erfolgreich an meine Mitbewohnerin weitergegeben habe. Sie gab ihn wiederum an ihren Bruder weiter und der ist damit gerade auf dem Weg nach Kroatien. It's spreading! When will the Erasure Virus become selfaware?

23:09 Durch den Facebook Post einer Freundin angeregt beschäftige ich mich ein wenig mit dem Erlkönig. Seltsam, habe die Ballade seit Jahren nicht gelesen. Was mir damals entging ist heute *facepalm*-artig klar: Der Erlkönig ist die Vorform des Pädobär! Im Ernst, lest nochmal nach, wenn ihrs nicht glaubt...

4:31 Ich programmiere meine vier Wecker.

Kommentare:

  1. lass uns das Material für das Willkommens-Banner lieber für unser Intervention-Banner sparen.

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt tu doch nicht so! Du willst doch dein Banner! ^^

    AntwortenLöschen
  3. :D Bei 12:50 musste ich richtig arg lachen! ^^ Ein Glück, dass ich grade nich getrunken habe xD

    AntwortenLöschen
  4. :D Bei 12:50 musste ich richtig arg lachen! ^^ Ein Glück, dass ich grade nich getrunken habe xD

    Second that!

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)