10.09.2010

Casual Friday #3

Freitag 10. September 2010. Morgen jährt sich 9/11 zum 9. Mal. Sonderlich will ich jetzt nicht über dieses Thema lamentieren. Es boxt mich nur irgendUwe aus den Latschen bei dem Gedanken, dass der Anschlag auf das World Trade Center nächstes Jahr schon wieder eine Dekade her ist. Wo zum Fuck sind die letzten 9 Jahre geblieben?
Passend dazu gibt es auch wiedereinmal einen wahren Totalausfall der Medien: Ein amerikanischer Pfarrer hat, wie wahrscheinlich schon ALLE mitbekommen haben, dazu aufgerufen, Korane zu verbrennen. Um den Muslimen zu zeigen, wo der Hammer hängt. Ein typischer Fall von Idiotie, bei dem man die Religion mit den Leuten gleichsetzt, die sie falsch nutzen/ausleben. Das ist etwa so, als würde ich die Gelben Seiten verbrennen, weil meine Nachbarin zu doof ist die Nummer vom Pizza-Service richtig zu wählen...
Was ich mit dem Totalausfall der Medien meine ist die Tatsache, dass sie die Story über den Pfarrer über den ganzen Globus blasen, ohne sich über die Konsequenzen im Klaren zu sein.
Überall auf der Welt gehen jetzt Menschen muslimischen Glaubens auf die Straße und ticken aus. In Afghanistan fürchten deutsche Soldaten (nochmehr) Vergeltungsschläge von "Islamisten" wegen dieser "Bücherverbrennung". Das nenne ich einen Epic-Media-Fail aller erster Klasse. Hätte man dem Typ gar keine Publicity gegeben, wäre jetzt kein Theater. Zumindest nicht mehr Theater als sonst. Ist nur meine Meinung...
Sicher es gibt eine Pressefreiheit, doch muss man jedem Spacken eine Lobby bieten? Ist dafür nicht das Internet da?^^
So hat auch dieser Mann wahrscheinlich wieder mehr Zulauf erhalten, als er ihn ohne die Medien gehabt hätte.

Komisch, dass in der letzten Zeit öfter Mal, "politische" Themen in diesem Blog aufblitzen. So war das eigentlich nicht gedacht. Im Grunde genommen soll dieser Blog eigentlich als "unpolitische" Plattform dienen. Von jetzt an widme ich mich wieder mehr den "schönen" Dingen des Lebens.^^

Ich hoffe ich komme heute noch mit meiner Hostel 2 Review in die Pötte. Ansonsten kommt die morgen. Zudem wollte ich eigentlich meine "Nightmare on Elm Street" - Review Reihe wieder in Gang bringen. Letztes Jahr hatte ich ja nur die Einleitung und die Reviews zu Teil 1 und 2 gepostet. Ab Teil vier wurde es nämlich anstrengend die Filme zu gucken. Besonders Teil 5 und 6 liegen mir immernoch schwer im Magen. Nicht wegen dem Gewaltfaktor o.ä. Nein, einzig und allein weil die Filme so mies sind und ich die Filme erst ein paar Wochen zuvor gesehen hatte.

Ich denke mehr hab ich heute nicht mehr zu erzählen. Ansonsten wünsche ich allen noch ein schönes Wochenende und schließe mit den Worten des größten Philosophen des Ruhrgebietes:

"Wieso ist auf der neuen Karte der Sparkasse hinten ne Nummer drauf die ich anrufen muss wenn ich meine Karte verliere? #Fail"
-Tim 10.09.2010
Nehmt das einfach mal mit ins Wochenende und lasst es auf euch wirken. :D

Kommentare:

  1. Öhm... also dass die Medien über diesen Spinner berichten ist ganz richtig so. Du musst das aus amerikanischer Sicht sehen: die Debatte um die Mosche am Ground Zero schlägt immernoch Wellen und die Bevölkerung ist da sehr geteilt, was es Politikern schwer macht, sich zu positionieren. Es kommt der Sache zugute, wenn jetzt dieser Spinner in den Medien ist und das allen die Gelegenheit gibt, sich zu den anti-muslimischen Strömungen im Land zu äußern. Das ist einfach eine Debatte, die in den USA dringend geführt werden muss. Willst du Zensur oder wie? Die Radikalen künden doch dauernd wegen jedem Mist Vergeltungsschläge an, das kann ja wohl kein Argument sein.

    AntwortenLöschen
  2. Muss dazu sagen das ich, wäre ich Amerikaner, auch gegen die Moschee direkt am Ground Zero wäre. Dass aus dieser Moschee nicht direkt eine Terrorzelle wird ist (hoffentlich) jedem Ami klar, aber es gibt durchaus bessere Orte ne Moschee zu bauen als direkt dort wo viele hundert Menschen durch islamistisch motivierten Terror umgekommen sind.

    AntwortenLöschen
  3. Dann sollte es auch keine christlichen Kirchen in Jerusalem geben. Nur weil eine kleine Gruppe von Spinnern etwas im Namen einer Sache tun, müssen nicht alle anderen Anhänger dieser Sache bestraft werden. Das Problem, dass in den USA alle Araber mit Terroristen gleichgesezt werden ist groß genug. Den Bau der Moschee zu verbieten würde all diese Trottel nur bestätigen.

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)