29.05.2010

Mühlhausen - ein paar Eindrücke

Von meiner gestrigen Exkursion nach Mühlhausen bin ich zum einen mit einer riesigen Erkältung, zum anderen mit ein paar Fotos zurückgekehrt. In der Mittagspause, zwischen den Museumsbesuchen und Besichtigungen, hatte ich ein wenig Zeit für zielloses Herumlaufen in der wirklich wunderschönen Altstadt. Fachwerk, kleine, alte Gebäude die sich eng aneinander drücken, schmale steile Gassen... wohl eine echte Bilderbuchvorstellung. Aber selbst hier finden sich dunkle, abgewrackte Ecken mit verfallenden Häusern, die mit einer unglaublichen Menge an Streetart und Graffiti versehen sind. Auch an den leerstehenden Gebäuden an sich konnte ich mich kaum satt sehen. Ein neuerlicher Ausflug nach Mühlheim würde sich allein wegen der vielen Fotomotive lohnen, die mir entgangen sind. Zum Knipsen hatte ich leider nur meine Handy Kamera zur Verfügung und das Mistding hat einige der Bilder, die ich gemacht hatte, selbstständig gelöscht. Höchst seltsam und mies von ihm. Aber gut. War ja noch was übrig. Bitte sehr, Mühlhausen von einer anderen Seite:









 So. Mal ganz anbgesehen von diesen Bildern: Mühlhausen ist wirklich extrem schön und wer mal nach Thüringen kommt, sollte es sich nicht nehmen lassen, durch die Altstadt und die Museen zu bummeln. Lohnt sich auf alle Fälle! Ich zumindest würd gern mal wieder dorthin zurück, dann aber mit meiner richtigen Kamera! ^^

Und jetzt gehts weiter mit Tee, William Shatners Autobiographie, Musik und später ein paar Folgen Invader Zim. Den Fernseher werde ich ob des Eurovision Song Contest wohl nicht anschalten, viel zu groß die Gefahr, aus Versehen das Satelliten-Lied hören zu müssen. Dass den Medien aber auch nicht klar ist, dass man ein Lied einfach nicht mehr mögen kann, wenn man damit mindestens dreimal pro Tag beschallt wird...

Kommentare:

  1. Gruselig, dass deine Handykamera Bilder macht, die quasi so sind wie meine Digitalkamera :D
    Aber von den Motiven siehts wirklich sehr interessant aus, muss dir zustimmen ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ausserdem gibt's in Muehlhausen jedes Jahr die groesste Stadtkirmes Mitteldeutschlands (wenn nicht sogar noch groesser...). Und die Wand mit 'redneck' kenn ich auch... ^^

    AntwortenLöschen
  3. was genau hast du in Mühlhausen gemacht?

    AntwortenLöschen
  4. Exkursion von meinem Geschichtsseminar. Mühlhausen war ja eine sehr wichtige Stadt im Zusammenhang mit dem Bauernkrieg. Ich könnte weiter ausholen ^^

    AntwortenLöschen
  5. schöne Bilder aus Psycho-Mühlhausen sind im Hainichklinikum(pfaffi) zu bestaunen www.rockthefrog.de wenn ihr mal mehr braucht als nur Bilder

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)