02.01.2010

Neue Errungenschaften

Der eine oder andere wird es wahrscheinlich bemerkt haben: Vorletzte Woche war Weihnachten. Lange hat man sich mental und geschenketechnisch drauf vorbereitet und umso schneller war es wieder vorbei.
Weihnachtsgeld sei dank konnte man sich neben den eingesackten Weihnachtsgeschenke noch ein paar Kleinigkeiten gönnen.
An dieser Stelle möchte ich diese Geschenke und Errungenschaften vorstellen bzw. damit protzen.

Weihnachtsgeschenke:

Von meinen Eltern habe ich 100€, Schokolade und Whiskey bekommen. Vier kleine Flaschen mit Whiskeysorten aus vier verschiedenen Ländern. Hm, lecker!^^
Von meinem Bro hatte ich eine Ein(t)rittskarte für das K.I.Z. Konzert am 16.12. in Münster bekommen. Um es kurz zufassen: Bombe!
Gut gemischtes Publikum, gute Musik und viel Pogo.

Simone' Dad und Barbara haben mit ein sehr hilfreiches Buch über Bewerbungsmappen für Kunststudenten geschenkt. Das besonders praktische an diesem Buch ist, dass (im Gegensatz zu anderen Werken dieser Art) nicht nur technisch perfekte Werke vorgestellt werden. So was finde ich meist eher erschreckend oder desillusionierend, wenn nur Mappen von Menschen vorgestellt werden die eigentlich garnicht erst studieren brauchen...

Von Simones Mum habe City of the Dead auf DVD bekommen. Mir ist später aufgefallen, dass ich den Film zwar schon gesehen habe, allerdings konnte ich mich nicht mehr gut dran erinnern ob der Film nun gut war oder nicht.Da werde ich wohl noch was zum rezensieren haben.

Von Simone, jetzt kommt's, habe ich drei Bücher bekommen: "Cinema Sewer" Band 1 und 2 und "Book of the Dead".
"Book of the Dead" stellt die Chroniken des Zombie-Films dar. Von Genre-Klassikern wie "White Zombie" bis zu modernen Vertretern wie "28 Days Later" wird jeder Film besprochen der irgendwie etwas mit den Lebenden Toten zu tun hat. Sehr geiles Buch und ein Muss für Zombie-Fans.

Bei den beiden "Cinema Sewer:The Adults Only Guide to Historys Sickest and Sexiest Movies!" handelt es sich um Artikelzusammenstellungen des gleichnamigen Fanzines.
In beiden Bänden findet man eine Zusammenstellung von Artikeln zu den verschiedensten Themen: Persönliche Kommentare, Reviews und andere Artikel. Durch diese bunte Mischung wirkten die Bücher beinahe wie ein Blog in Druckform.
Herausstechend bei Cinema Sewer sind die Filme die besprochen werden: Von Horror über Exploitation bis hin zu Pornos wird alles unter die Lupe genommen. Ja, richtig gelesen. Pornos werden auch besprochen. Allerdings nicht (allein) vom Standpunkt aus wie "erregend" die jeweiligen Filme sind, sondern vom Unterhaltungswert her. Anders als die meisten Leute scheint der Autor, Robin Bougie, deratige Filme zu konsumieren wie andere "normale" Unterhaltungsfilme. Wie der Untertitel schon sagt werden die "sickest und sexiest Movies" rezensiert, was bedeutet, dass man besonderen Wert auf außergewöhnliche und "merwürdige" Genreverteter zurückgegriffen hat. Eine sehr interessante Zusammenstellung die dazu beiträgt mal über die eigene filmische Tellerrandperspektive hinauszusehen.

Selbst erstanden:

Im Tedi in Borghorst lag stapelweise "Der Fluch der Fliege" für 2,99€ aus. Da kann man als Horror Trashfan natürlich nicht anders als sich freudentränenüberströmt, dümmlich grinsend die DVD von der Feundin schenken lassen. :D





Bei Andrä habe ich mir (endlich) den Sci-Fi Klassiker "Die Klapperschlange" (Original Titel: "Escape from New York") für 4,00€ und "Die, Monster, Die"
gekauft. "Die, Monster, die" ist eine Verfilmung einer Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft mit Boris Karloff in der Hauptrolle. Das gute Stück hat mich auch nur 4,00€ gekostet. :D


Bei Karstadt ist mir dann neulich noch Scanners II für 2,99€ auf 'nem Wühltisch in die Hände gefallen. War wohl Umtauschware oder so....
Mein Glück. ;)

Kommentare:

  1. Du erinnerst dich schon daran, dass ich dir "Der Fluch der Fliege" bezahlt/geschenkt habe, oder? ^^

    AntwortenLöschen
  2. *hust* hab ich doch so geschrieben *hust* ^^

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)