04.11.2009

Halloween Fazit usw.

Well, am Wochenende war also Halloween. Von der gesamten LSQ und den anderen geladenen Gästen waren insgesamt 5 Leute erschienen.Sylvia konnte nicht, genauso wie Tina und Steffie hat so 3 Stunden vor der Party abgesagt.
Den ganzen Samstag hatten Sim und ich für die Vorbereitungen gebraucht, was uns auch viel Spaß gemacht hat.Ist nicht so, dass ich mich über irgendwas beschwere oder so.Nein, wir hatten Spaß am Vorbereiten und auch am Abend selbst. Es hat uns sehr gefreut, dass wenigstens ein paar Leute gekommen sind. Sim und ich wollen es übrigens als Tradition jedes Jahr Halloween zu hosten. Nächstes Jahr evtl. nochmal in Steinfurt und 2011 dann hoffentlich in unserer eigenen Wohnung.

Letztendlich haben wir gebacken was das Zeug hielt und für den Abend ein Blech Brownies, etwa 48 Pizzabrötchen und eine ZombieHirnGötterspeise bereit stehen. Zu unserer Überraschung wurde sogar alles restlos verputzt! Scheint also geschmeckt zu haben.^^
Leider haben wir vergessen, Fotos vom Buffet und vom Abend an sich zu machen. Ich hätte gern den Neid der Leute heraufbeschworen die nichts vom guten Essen abbekommen haben. :D
Alles in allem war das wohl ein guter Abend.Hoffe ich zumindest.^^
Danke für's Kommen, Leute.

Neben den Köstlichkeiten vom Buffet, hatten wir noch eine Kiste Bier besorgt, wovon ich besonders viel verzehrt habe. Das hat sich am nächsten Morgen mit viel Rest-Alk und Kopfschmerzen gerächt.
Sonntagmittag waren (zufällig) zum Essen eingeladen worden, um den 55. Hochzeitstag von Sim's Großeltern nach zu feiern. Immer noch benebelt, hab ich mir dann ein dickes Steak im Speckmantel rein gezogen. Schön blutig! So wie es sich gehört. So gut hab ich selten gegessen.
Abends waren wir dann noch für ein paar Stunden bei Norbert und Barbara zu Besuch.

Den Montag haben wir dann noch recht chillig verbracht und sind gestern wieder zurück gefahren. Bzw. Simone nach Le und ich nach Do... :(

Ansonsten habe ich meine Diät voll im Griff und kann stolz darüber berichten, dass ich wieder ein Kg weniger auf den Rippen habe. Weight Watchers rockt!Wenn meine Kalkulationen stimmen und ich noch etwas mehr Bewegung in meine Planungen einbeziehe, könnte ich bis zum Mai nächsten Jahres mein Ziel von 65 Kg erreicht haben.Dieses Mal habe ich ein besseres Gefühl als bei all meinen anderen Versuchen das Kreuz aus Fett das ich mit mir herumschleppe abzuwerfen. Wünscht mir Glück...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)