14.10.2009

Vivaldi wie nie

Ich liebe Vivaldi. Nicht erst seit Oldboy, nein schon seit ich das erste Mal die vier Jahreszeiten gehört habe, damals in der fünften Klasse. Und ich Liebe Akkordeons. Das aber wirklich erst seit Weird Al. Was gäbe es also schöneres, als diese beiden Leidenschaften zu vereinen? Und vor allem: was wäre denn bitte absurder als das?
Nun, die Welt ist uns wieder einmal weit vorraus. Einige Menschen stramplen sich ab, um Geld zu verdienen, Kinder zu erziehen, große Mengen Waren von A nach B zu bringen, akademisches Wissen zu verbreiten. Andere wiederum hocken stundenlang in ihrem Zimmer, um das Presto aus Vivaldis Sommer auf dem Akkordeon zu lernen. Was ich an solchen Dingen mag: alles das, was ich für wichtig halte wird konsequent in Frage gestellt. And I love it.



Übrigens habe ich gerade festgestellt, dass auch mein Kater sowohl ein Vivaldi- als auch ein Akkordeon-Liebhaber ist. Schnurrendes Reiben an den Boxen...
via

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)