12.10.2009

Selbstportrait in Blut

Wenn schon denn schon, dachte sich Marc Quinn, der uns eventuell durch seine Kate Moss in Yoga Pose bekannt sein dürfte, als er 4,5 Liter seines eigenen Blutes darauf verwendete, dieses Selbstportrait von sich zu schaffen. Das Ganze hat ihm so gut gefallen, dass er das jetzt alle 5 Jahre machen möchte, um seinen Alterungsprozess zu dokumentieren. Manchmal reichen Fotos eben nicht und mal ganz ehrlich: das eigene Blut ist doch immernoch der beste und vertrauenswürdigste Rohstoff!

via

1 Kommentar:

  1. Irgendwie eine spannende Sache, aber dann doch das Blut spenden, dann haben wenigstens auch noch andere etwas davon.

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)