24.10.2009

Night of the Living Dead 2007 Review

Als hätte Tom Savini's geniales Remake(1990) des unsterblichen Klassikers von 1968 nicht gereicht, hat uns Jeff Broadstreet (muss man den kennen?) noch einen Aufguss von George A. Romero'sNight of the Living Dead beschert. Diesmal sogar in"3D".Boah, was eine tolle Idee.NOT!Dem Film fehlt es an allem was einem Film fehlen kann!

Story(wie gehabt):Barbara und ihr Bruder Johnny wollen zum Friedhof.Dort angekommen, werden sie von Zombies angegriffen.Barbara flüchtet und rettet sich in eine kleines Häuschen wo sie auf weitere Überlebende trifft...

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Am besten beim einzig positiven an diesem Machwerk:Das Zombie-Make up ist gut und die Zombies rennen nicht.So.

Aus Ben hat man einfach mal einen weissen gemacht.Somit fehlt schonmal das erste Stückchen Gesellschaftskritik, da im Original und im ersten Remake der Schwarze die Führung der Gruppe übernimmt und sich somit gegenüber den Weissen emanzipiert.Hinzu kommt noch:Ben ist die letzte Pussy.Keinerlei Rückgrat und Tiefe.
Die Familie Cooper hat man einfach mal zu irgendwelchen zusammengewürfelten Kiffern gemacht, die vor der Glotze sitzen und "Night of the Living Dead" gucken.Jaha, die sitzen vorm Fernseher und gucken den Film der gerade geklau...nachgedreht wird.Wer hatte denn diese "tolle" Idee?Das kann nur von geistig verarmten Langzeitkiffern und gelernten Frührentnern kommen!
Kifferwitze, wie einfallsreich!Das trägt natürlich dazu bei den Film ernst zu nehmen und Zombies gruselig wirken zu lassen.
Und dann als die Zombies zum Haus kommen um die Bewohner zu fressen, werden die Untoten von Fick-Geräuschen aus der Scheune abgelenkt und angelockt. Wie verfickt tief kann man sinken?Ich sage es euch."Gesellschaftskritik" hat man ja doch n bisschen eingebaut:Auf die Frage hin warum Mr. Cooper keine Handys auf seinem Grundstück duldet meint dieser:Man bekomme ja Krebs davon und:"DIE KANN MAN ZURÜCKVERFOLGEN, SO WERDEN SIE BIN LADEN KRIEGEN."
Wow.Soviel Satire hält mein armes Hirn nicht aus.Immer langsam...
Nicht alles was der Herr "Broadstreet" gemacht hat war schlecht...Nein, er hat es irgendwie geschafft Sid Haig (Haus der 1000 Leichen,Devils Rejects) für die Rolle des örtlichen Bestatters zu kriegen.Das ist es aber auch schon.Dieser Part ist nämlich der letzte Kack und Auslöser für die Zombie-Epidemie.
Mr.Tovar hat nämlich eine ganze Weile keine Leichen eingeäschert weil er eine FEUERPHOBIE hat und außerdem chemische und biologische Abfälle von irgendwelchen Firmen eingelagert hat. Und das Zeug bringt jetzt die Toten zum rumlaufen und Menschen fressen. Wieder eine Gesellschaftskritik die meisterlich gewählt und platziert wurde...NOT!
Warum sollte man auch etablierte Story-Elemente beibehalten (wie die abgestürzte Raumsonde dessen Strahlung die Toten wiedererweckt) und damit arbeiten wenn man sich selbst beim kacken so einen Mist aus dem Ärmel schütteln kann?Ganz einfach:So WIRKT es ja wenigstens so als HÄTTE man was eigenes gemacht.
Die "schauspielerischen Leistungen" anzusprechen, spar ich mir einfach mal.

Das traurige ist ja wirklich, dass es sich um ein Remake eines Klassikers handelt der schon ein zeitgemäßes Remake bekommen hat.Remakes sind dazu da dem ganzen etwas wirklich neues zu verpassen.Und zwar in der Story.Hier hat man sich gesagt:"Hey, drehen wir den Film doch einfach in 3D!"Ich hab die ersten 10 Minuten mit dieser beknackten 3D-Brille dagesessen und kam mir vor wie'n Spasti.Der 3D-Effekt funktioniert nicht und man sieht alles nur in Rot-Blau.Das hatte zur Folge, dass mir mein rechtes Auge wehgetan hat und ich die DVD wechseln musste.Hätte ich btw. auch lassen können.
Mit dem Budget und den Effekten hätte man auch einen halbwegs durchschnittlichen Zombiefilm machen können.So hat man eine beschissene Neuauflge eines Kultfilms gemacht.
Fazit:Mieses Remake das nichtmal so als Zombiefilm funktioniert.
2von10 (wegen der guten Zombies)

Kommentare:

  1. Das mit den Brillen ging Flo und mir auch so. Es soll am Ende des Films 2 Szenen geben, die in 3d gut sind... Das der Film schlecht ist ohne Frage aber die Brillen sind cool^^

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem letzten Crack Junkie in Verbindung mit der im Original durch einen Schwarzen besetzten Rolle solltest du vll nicht genau so schreiben... Ist klar, wie es gemeint war, aber irgendwie etwas unüberlegt grenzwertig...

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)