21.07.2009

Was nun?

Eine wichtige Entscheidung ruht auf meinen Schultern wie eine Last: Seit letzter Woche bin ich offiziell kein Student der Universität Leipzig mehr.
Nun steht die Überlegung im Raum über den August verteilt wieder nach Dortmund zu meinen Eltern zu ziehen um Praktika zu machen um mich für eine Bewerbung fit zu machen. Da ich ohnehin nie ein Fan von Leipzig war bzw hier zu Wohnen, ich mich mit der Arbeitssuche bzw. der Jobfinung schwer tue und mir den Antrag auf Arbeitlosengeld ersparen möchte, wäre dies ein logischer Schritt.
Allerdings würde ich es schon irgendwie als eingeständnis einer Niederlage ansehen gesenkten Hauptes wieder zu meinen Eltern zu ziehen was meinem Ego einen noch größeren Hieb verpassen würde. Hinzu kommt noch der Fakt, dass Simone und ich für (etwa) ein Jahr wieder eine Fernbeziehung führen müssten. Was natürlich nicht sehr angenehm wäre.
Im Grunde genommen ist die Entscheidung vom logischen Standpunkt klar:

In Leipzig bleiben=Arbeitslos und deprimiert
Nach Dortmund gehen=Praktika, Berufsvorbereitung und besserer Chancen auf nen Job

Trotzdem stören mich nunmal das Eingeständnis meiner "Niederlage" und die Fernbeziehung.
Ist dies das kleinere von Vielen Übeln dass ich in Kauf nehmen muss?
Außerdem muss ich dann irgendiwe den Umzug organisieren den man zwar (theoretisch) mit einem Sprinter auf einem Weg erledigen könnte, allerdings sauviel Sprit kostet.
Hinzu kommt dass ich noch mit meinen Eltern regeln müsste ob ich überhaupt noch in die Planung zu Hause passen würde...
Schreibt mir was in die Kommentare. Was denkt ihr?

Kommentare:

  1. Was veranlasst dich denn genau zu der Annahme, dass du in Dortmund viel leichter einen Praktikumsplatz finden und besser auf eine Ausbildung vorbereitet werden könntest?
    Die Vorbereitungen vom Amt sind doch glaube ich relativ vereinheitlicht; natürlich gibts da immer noch merkbare unterschiede, aber Dortmund hat ja nicht gerade ein gutes Amt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich schätze meine Chancen in Dortmund nicht unbedingt besser ein.
    Ein Punkt den ich vergessen hab zu erwähnen ist wohl der finanzielle:
    Bei meinen Eltern kann ich "Mietfrei" wohnen und bin durch mein Kindergeld mit den Basics versorgt.
    Das würde mir erstmal finanzielle Nöte wie Miete,Strom etc ersparen.
    Und da ich ja ohnehin Ausbilungsplätze in NRW abklappern will wäre es von Vorteil so direkt vor Ort zu sein...

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann verstehen warum du wieder innen Pott willst, hier sind deine Wurzeln und deine Nigger. Aber Fernbeziehungen sind pures Gift, daher würd ich an deiner Stelle wohl vorerst "drüben" bleiben, auch wenns ankotzt.

    AntwortenLöschen
  4. Ob Fernbeziehungen nun "pures Gift" sind kommt ja immer auf die Teilnehmer an und wie viel denen an der Beziehung liegt.(Womit ich dir jetzt nichts zu schieben will oderso)
    Immerhin haben Simone und ich schon vorher ein Jahr in einer Fernbeziehung gelebt. Da hatten wir auch keine großen Probleme.
    Evtl tut uns das auch gut...

    Außerdem macht es ja auch eher Sinn im Pott Praktika bei Betrieben zu machen, da diese mir evtl direkt nen Ausbildungsplatz anbieten können. Ne Ausbildung in Le angeboten zu bekommen würd mir ja nichts bringen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde aber auch, dass man es nicht als "Niederlage" ansehen solltes, wenn man wieder bei seinen Eltern einziehst.

    AntwortenLöschen
  6. Du hast leicht reden:Du ziehst bald aus.^^

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde du solltest zu deinen Eltern gehen. Wenn du da ohne Miete etc wohnen kannst ist das besser als in LE ohne Mittel zu stehen.
    Harz4 bekommst du glaube ich eh nicht weil du noch keine 25 bist aber da bin ich nicht der Fachmann..

    AntwortenLöschen
  8. "Du hast leicht reden:Du ziehst bald aus.^^"

    - Ja, und falls ich in ein paar Semestern feststellen darf, dass es zuhause eigentlich doch besser wäre, sagst du mir gefälligst auch, dass das okay ist ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hartz 4 erst ab 25 oder vorher wenn ein Wohnungsmerkmal vorliegt. Das heisst wenn du ne Küche hast wie es zB bei Bati der Fall ist.

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)