11.07.2009

CSD Leipzig 2009

Bin jetzt zwar wieder etwas länger zuhause, möchte es aber nicht missen kurz vom Leipziger Christopher Street Day zu berichten. Unter dem Motto "Homophobie ist heilbar" gab es ja schon die ganze Woche hindurch Programm in Leipzig. Heute hatten sich dann... ich kann so schlecht Menschenmengen abschätzen... auf jeden Fall viele, viele Menschen zum Umzug durch und um die Innenstadt versammelt, darunter auch ich und Mila. Leider sind wir etwas zu spät gekommen und haben uns erst nach der ersten Etappe anschließen können, es war allerdings nicht schwer in die richtige Stimmung zu kommen, bei so vielen lächelnden und im Takt der Musik wippenden Menschen. Gefreut hat mich vor allem, wie viele verschiedene Altersgruppen vertreten waren und dass es, soweit ich das beurteilen kann, keine Zwischenfälle gab. Leider hat uns die Sonne nicht den ganzen Weg begleitet, aber das hat niemanden wirklich gestört. Ich bin sehr froh dabei gewesen zu sein und habe natürlich fotografiert und gefilmt (wie übrigens eine ganze Menge anderer Leute auch).

Das oben schon genannte Motto "Homophobie ist heilbar" wurde übrigens mit großem Abstand zu Berlin und Köln zum schönsten CSD Motto des Jahres gewählt, verdientermaßen, wie ich finde. Angekündigt war der CSD unter anderem mit von Studenten der HGB Leipzig designten Postern, die mir schon vor Wochen positiv in der Fußgängerzone aufgefallen waren, zwischen den ganzen Wahlplakaten aber leider etwas untergingen. Eines davon habe ich hier auch gepostet, die restlichen kann man sich auf der Homepage des CSD Leipzig ansehen. Da gibts dann auch noch alle Art von Informationen, zum Programm et cetera.

Ich geh irgendwann gleich noch auf die auf der Seite auch beworbene Party. Ja. Jetzt muss ich mich auch mal zu den Gästen setzen (sind am Vorglühen).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)