06.03.2009

In Leipzig hört dich niemand schreien

Gestern Nachmittag haben Sim und ich uns, schweren Herzens, von einander verabschiedet.
Die erste Nacht allein wäre überstanden. So gegen 1Uhr hatte ich mich in die Federn begeben und bin so gegen 10 aufgestanden. Gerade hab ich dann eine Runde im Internet gesurft und ein kleines Schaubild gebastelt. Ich weiß es ist nicht gerade ein Geniestreich wie man sie von Simones Blog her kennt, allerdings wird es wohl reichen um mal zu zeigen wie groß die Distanz zwischen Münster (bzw Steinfurt) und Leipzig ist. Etwa 500 Km sind es wenn ich nicht total falsch liege. Für Irrtümer übernehme ich keine Haftung.
Ansonsten hab ich mir gestern zum Abendbrot einen Nudelauflauf in den Ofen gehauen und mir dann Conan Der Barbar reingezogen. Kein schlechter Streifen auch wenn es wohl nie mein Lieblingsfilm werden wird. Die Stunts sind gut gemacht, die Effekte wirken nicht allzu veraltet und zu unterhalten weiß das ganze sowieso. Was mich allerdings wundert ist, dass der Film trotz der ganzen Enthauptungen etc. und Freigabe ab 16 komplett ohne Schnitte auskommt. (Wenn man mal von der Fernsehfassung und einer Videokassette absieht.) Dafür ist der Film in England und auch nur in England zensiert worden. Versteh das mal einer....
Für den Unterhaltungswert bekommt Conan 7von10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)