14.02.2009

Nichts ist statisch.Alles fällt auseinander.

Es ist offiziell: Die Technik hat sich gegen mich verschworen. Letzte Woche hat sich einfach mal mein Rechner verabschiedet. Fragt mich nicht warum. Ich hab keinen Dunst. Es lief die Kiste und am nächsten Morgen lief nix mehr. Mir wird nur angezeigt, dass beim Booten ein Fehler aufgetreten ist und ich den abgesicherten Modus auswählen soll. Problem an der Sache ist nur, dass die Tastatur nicht reagiert. Daraus folgere ich, dass die USB-Anschlüsse inaktiv sind. Im LSQ-Forum wurde mir dann empfohlen über eine bootfähige Disk den Rechner zu starten. Dummerweise finde ich meine Windows-CD nicht mehr. Und die Bootsoftware die ich runtergeladen habe, funktioniert auch nur in Verbindung mit einer Windows CD.
Heute hat dann die Waschmaschine einfach mal "Fuck off" gesagt und will nicht mehr. Anscheinend hat das Mistding wieder mal eine Socke, eine Unterhose oder sonst was gefressen und eben dieses Kleidungsstück verkeilt nun die Trommel.
Montag kommt der Typ vom Reperaturservice und knüpft uns eine Menge Kohle ab um erstmal hierher zu fahren, uns zu sagen dass das Ding kaputt ist und für die zwei Handgriffe die er brauche um das blockierende Stück Stoff aus der Maschine zu fischen.
Aber ich bleib gelassen. Schließlich ist es nicht das erste Mal, dass ich was aus dem Abfluss dieses Kackmaschinchens holen durfte. Nein. Erst neulich hat der Apparat mein Slayer-T-shirt angefressen und davor meine Family Guy Unterhose zerfressen.
Irgendwann fliegt diese Schrottkiste aus dem Fenster...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar erscheint, wenn er sorgfältig per Hand freigeschaltet wurde ;)